Hostienbäckerei

 

Um unseren Lebensunterhalt möglichst selbst zu verdienen betreiben wir eine Hostienbäckerei.

hostien

Einen Großteil der Pfarren unserer Diözese – St. Pölten - können wir mit Hostien beliefern,aber auch Pfarren in der Steiermark, in Kärnten und darüber hinaus.

Es gibt Kunden, die ihre Sendungen regelmäßig jeden Monat, zwei – oder dreimonatlich in bestimmten Mengen zugeschickt bekommen möchten. Andere bestellen je nach Bedarf per Post, Telefon, Fax oder E-mail. Die Verrechnung erfolgt je nach Wunsch 1/2 jährig oder am Ende des Jahres.

 

Preisliste:

1000 Laienhostien weiß oder in Brotstruktur: mit Durchmesser von 3 cm= € 18,-

100 Priesterhostien weiß oder in Brotstruktur mit Durchmesser von 6,5 cm= €10,-

1 Konzelebrationshostie Brotstruktur mit Durchmesser von 13 cm= € 1,-

Die Laienhostien sind zu je 500 und 1000 Stück verpackt.

Die Priesterhostien sind zu je 30, 50 oder 100 Stück verpackt.

Die Konzelebrationshostien sins zu je 20, 30 oder 50 Stück verpackt.

Bestellen Sie unsere Hostien bitte telefonisch unter 027842733
per Fax unter 02784/27334
oder per mail: maria_jeutendorf@karmel.at

Das Herstellungsverfahren:

Die Hostien werden mit einem großen Backautomaten gebacken.

In einem großen Kessel werden dazu 27 kg Mehl und 37 l Wasser miteinander vermischt.

Der fertige Teig wird durch einen Schlauch hinaufgepumpt und auf das heiße Hostieneisen aufgespritzt.

Aus dem dünnen Teig entsteht in zwei Minuten eine feste, knusprige Hostienplatte.

 

Stets muss eine Schwester bereit sein, diese heißen Platten abzunehmen. Die Brothostien benötigen eine Temperatur von ungefähr 200°C,die weißen Hostien, die auch etwas dünner sind, ungefähr 150°C.

 

Die Hostienplatten müssen zum Ausbohren der Hostien in einem eigenen Raumaufgelegt und angefeuchtet werden.

 

In einen Holzrahmen kann man ca. 40 feuchte Platten hineinschlichten.Aus einem vollen Rahmen mit 40 Platten können 2520 kleine Hostien herausgestanzt werden.

 

Insgesamt stanzen wir in einem Jahr ca. 2 Mill. kleine Hostien und 100.000 große Hostien. 

 

Die frisch ausgestanzten Hostien werden getrocknet und sorgfältig aussortiert.

 

Plastiksackerln mit je 500 oder 1000 Stück werden verschweißtund verpackt in Kartons per Post an die verschiedenen Kunden verschickt.

 

 

Beim Wandlungsgebet der Hl Messe breitet der Priester seine Hände über Brot und Wein.

wandlung

 

Er bittet, dass dieses Brot und dieser Wein in den Leib und das Blut Christi verwandelt werden.

 

Das geschieht durch die Kraft Gottes, den Heiligen Geist.

 

Durch diese hl. Wandlung ist Jesus Christus nun selbst bei uns.

 

 

 

Im Namen Jesu spricht der Priester die Worte, die Jesus selbst beim letzten Abendmahl gesprochen hat: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird, das ist mein Blut, das für euch vergossen wird.

 

Er lädt uns alle ein, dies jeden Sonntag in Erinnerung an ihn zu tun.

 

 

 

 

Brot des Lebens

Ein Film zur Vorbereitung  auf die Erstkommunion

Spieldauer 28 min erhältlich auf DVD,  Preis 15 €

 Um den Film anzusehen klicken Sie hier.

 

Unsere Hostienbäckerei war der Grund, warum immer wieder und immer mehr Gruppen mit Erstkommunionkindern zu uns gekommen sind, um die Hostienbäckerei zu besichtigen.

Weil wir hier jedoch in Klausur leben, so konnten wir die Kinder leider nicht einladen, beim Hostienbacken zuzuschauen.

Darum haben wir uns entschlossen, die verschiedenen Arbeitsgänge, die zur Herstellung und zum Versand der Hostien nötig sind, zu filmen.

Die gebackenen Oblaten sind jedoch noch nicht das Wesentliche bei der Kommunion und eben auch nicht bei der Erstkommunion.

Wir erzählen in dem Film auch etwas über die Bedeutung der Hl. Messe, die Beziehung zu Jesus, über die Freundschaft und das Gespräch mit ihm. Denn wenn wir bei der Hl. Messe die konsekrierte Hostie empfangen, dann ist es Jesus, der in seiner Liebe in unser Herz und in unser Leben kommen möchte.